Bultmann Partnerschaft | Rechtsanwalt | Fachanwalt Bankrecht Kapitalmarktrecht | Berlin

 

AM 21.03.2019

DENKANSTÖßE JURISTISCHE TAGESTHEMEN:
VERKAUFEN -VERERBEN - VERSCHENKEN

Wir, BPS Bultmann Partnerschaft, Kollege Rechtsanwalt Dr. Robert Weber sowie Herr Dirk Wohltorf laden Sie ein, als Mandanten, Geschäftsfreunde und Interessierte der beteiligten Anwaltskanzleien sowie Immobilienmaklers zu einem juristischen Themenabend am Donnerstag, den 21. März 2019 um 19.00 Uhr in den großen Saal des Kulturhauses Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6, 13465 Berlin-Frohnau.

"Immobilien-Übertragung - Zivil- & steuerrechtliche Aspekte", Referent RA Stephan J. Bultmann
- Vorweggenommene Erbfolge: Übertragung "mit warmer Hand"
              Schenkung (schenkungssteuerliche Freibeträge)
              Verkauf und Darlehen
- Übertragung im Erbgang
              Testament (z.B. Berliner Testament)
              Gesetzliche Erbfolge
              Erbschaftssteuerliche Freibeträge
              Erbrechtliche Konflikte
- Alternative zum "klassischen" Verkauf: Mietkauf

"Der erbende Sozialleistungsbezieher", Referent RA Dr. Robert Weber
- Anzeigenpflicht und Saktionen
- Schonvermögen
- Rückforderung von Sozialvermögen
- Sicherungshypotheken

"Sozialämter & Schenkungen", Referent RA Dr. Robert Weber 
- Anspruchsüberleitungen gegen Beschenkte
- Sozialgerichtliche Klagen gegen Anspruchsüberleitungen
- Notbedarfseinreden
- Verjährungsfragen

"Der Immobilienmarkt in Frohnau 2019 - Geht die Preisrally weiter oder droht eine Immobilienblase?", Referent Herr Dirk Wohltorf, Immobilienökonom zertifizierter Immobilienmakler 
- Präsentation der neuen Bodenrichtwerte 2019 für alle Reinickendorfer Ortsteile und Oberhavel
- Der Berliner Mietspiegel 2019 kommt. Womit können die Berlinerinnen und Berliner rechnen?
- Was bedeutet der Mietspiegel eigentlich für die Vermietung von Einfamilienhäusern?
- Kurzer Ausblick über die aktuellen Mietrechts- und Wohnungspolitik der Bundesregierung
     


AM 21.02.2019

DENKANSTÖßE JURISTISCHE TAGESTHEMEN ZUM NACHBARSCHAFTSVERHÄLTNIS

Wir, BPS Bultmann Partnerschaft & Rechtsanwalt Dr. Robert Weber laden Sie ein, als Mandanten, Geschäftsfreunde und Interessierte der beteiligten Anwaltskanzleien
zu einem juristischen Themenabend am Donnerstag, den 21. Februar 2019 um 19.00 Uhr in den großen Saal des Kulturhauses Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6, 13465 Berlin-Frohnau.
Neben zwei Kurzreferaten zu Haftungs- und Versicherungsfragen im Nachbarschaftsverhältnis bieten wir Ihnen die Möglichkeit, dass Ihre Fragen „rund um die Immobilie“ beantwortet werden.

Haftungsfragen im Nachbarschaftsverhältnis, Referent RA Stephan J. Bultmann
- Sturm- und Starkregenereignisse
- Schädlingsbefall vom Nachbargrundstück
- Schadensersatz- und Unterlassungsansprüche

Versicherungsfragen im Nachbarschaftsverhältnis, Referent RA Dr. Robert Weber
- Versicherungsschutz bei Nachbarschaftshilfe
- Unfälle und Versicherungsschutz
- Regressansprüche des Versicherers

Fragen und Antworten „rund um die Immobilie“, beide Referenten
- Banken, Versicherungen, Behörden


 

AM 20.06.2018

DENKANSTÖßE JURISTISCH-STEUERLICHE TAGESTHEMEN

Wir, BPS Bultmann Partnerschaft, Rechtsanwalt Dr. Weber und Kanzleigemeinschaft Albrecht & Frantsuzova Steuerberater laden Sie ein, als Mandanten, Geschäftsfreunde und Interessierte der beteiligten Anwalts- und Steuerkanzleien zu einem juristisch-steuerlichen Themenabend am Mittwoch, den 20. Juni 2018 um 19.00 Uhr in den großen Saal des Kulturhauses Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6, 13465 Berlin-Frohnau.

Folgende Themen werden behandelt:

Autokredit-Widerruf – auch ein Weg aus der „Dieselfalle“?
Referent RA Stephan J. Bultmann
________________________________________
Haften Kinder für ihre sozialhilfebedürftigen (Schwieger-) Eltern?
Referent RA Dr. Robert Weber
________________________________________
Immobilienerwerb aus steuerlicher Sicht – Baukindergeld 2018
Referentinnen StB’in Regina Albrecht &
StB’in Maria Frantsuzova
________________________________________
Wer haftet bei Schäden durch Starkregen und Sturmwurf ?
Referent RA Stephan J. Bultmann


AM 03.05.2018

WIDERRUF VON AUTOKREDITEN - AUSWEG AUS DER DIESELFALLE; MÄNGELGEWÄHRLEISTUNG BEI ILLEGALER ABSCHALTAUTOMATIK

 

In vielen Fällen fehlen gesetzliche Pflichtangaben in Autokreditverträgen, die vor allem mit herstellerbezogenen Banken geschlossen wurden, so dass für Verbraucher und Existenzgründer (§ 513 BGB) auch noch nach Jahren ein Widerruf des Vertrags und damit die Möglichkeit der Rückabwicklung gegeben ist. Diese Möglichkeit besteht auch und insbesondere beim finanzierten Kauf von Dieselfahrzeugen, so dass sich auf diese Weise ein eleganter Ausweg aus der „Dieselfalle“ ergibt, ohne dass sich der Käufer/Kreditnehmer mit dem Händler oder gar Hersteller des Fahrzeugs in technischer Hinsicht „herumschlagen“ muss.

Wir geben Ihnen einen ersten Überblick über die aktuelle Rechtsprechung, die entsprechende Rückabwicklungen ermöglicht, und beraten und vertreten Sie gerne, wenn Sie sich von Autokreditverträgen lösen wollen.

Darüber hinaus informieren wir Sie über Ansprüche auf Mängelgewährleistung wegen illegaler Abschalteinrichtungen bei Dieselfahrzeugen, die aufgrund einer inzwischen gefestigten Rechtsprechung die Rückabwicklung von Kaufverträgen unter Abzug einer Nutzungsentschädigung ermöglichen.

Diese Ansprüche betreffen insbesondere Fälle, in denen der Kauf von Dieselfahrzeugen nicht finanziert, sondern mit Eigenmitteln gekauft worden sind. Diese Ansprüche stehen einerseits Verbrauchern, andererseits aber auch Unternehmern unter bestimmten Voraussetzungen zu.

Wir laden Sie als Mandanten und Geschäftsfreunde unserer Anwalts- und Steuerkanzlei zu einer für Sie kostenlosen Informationsveranstaltung an einem der nachstehenden Termine ein und bitten um vorherige Anmeldung per E-Mail oder per Telefax.

Wenn Sie Freunde/Bekannte mitbringen möchten, sind diese selbstverständlich ebenfalls gerne willkommen und auch für sie ist die Veranstaltung kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt. Es erwartet Sie darüber hinaus ein kleiner Imbiss sowie Getränke freier Wahl.

 Termine:                                                                                                            

Donnerstag, den 03.05.2018 (ausgebucht)
Donnerstag, den 10.05.2018 (ausgebucht) sowie Donnerstag, den 31.05.2018 (ausgebucht)

AM  03.05.2018 VORTRAG 

für den Vorstand des BTB Berliner Taxi Bund e.V. 


zum Thema: "Widerruf von Autokrediten - Ausweg aus der Dieselfalle / Mängelgewährleistung bei illegaler Abschaltautomatik"

Referent RA Stephan J. Bultmann


"Satzungsrechtlicher Anpassungsbedarf für Wohnungsgenossenschaften nach Musterstatut und GenG-Novelle 2017"

Schulungsinhalte:

Welche Anpassungen der Satzung sind nach dem Musterstatut 2017 zu empfehlen?

Welchen Regelungsbedarf ergibt sich nach der GenG-Novelle 2017?

Was ändert sich unterhalb der Satzungsebene (Beteiligungserklärung etc.)?

Welche Änderungen und Kosteneinsparungen ergeben sich im genossenschaftlichen Prüfungswesen?

 

Veranstaltung am 27. April 2018           ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltung am 16. Mai 2018             ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltung am 23. Mai 2018             ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltung am 06. Juni 2018           ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltungsdauer jeweils 17:00 - ca. 20:00 Uhr. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter unserem Kontaktfenster an oder hier. Inhouse-Veranstaltungen führen wir auf Anfrage ebenfalls gerne durch.


am 22. März 2018 in Potsdam

für den Landesbetrieb Forst Brandenburg

Vortrag "Kfz-Halterhaftung im Landesbetrieb Forst Brandenburg - Überleitung von Halterpflichten auf Führungskräfte des LFB im Zuge der Einführung der BA-Dienst Kfz."

Referent RA Stephan J. Bultmann


am 13. März 2018 in Falkensee/ OT Finkenkrug

für den Landesbetrieb Forst Brandenburg

Vortrag "Kfz-Halterhaftung im Landesbetrieb Forst Brandenburg -  Überleitung von Halterpflichten auf Führungskräfte des LFB im Zuge der Einführung der BA-Dienst Kfz."

Referent RA Stephan J. Bultmann


"Satzungsrechtlicher Anpassungsbedarf für Wohnungsgenossenschaften nach Musterstatut und GenG-Novelle 2017"

Schulungsinhalte:

Welche Anpassungen der Satzung sind nach dem Musterstatut 2017 zu empfehlen?

Welchen Regelungsbedarf ergibt sich nach der GenG-Novelle 2017?

Was ändert sich unterhalb der Satzungsebene (Beteiligungserklärung etc.)?

Welche Änderungen und Kosteneinsparungen ergeben sich im genossenschaftlichen Prüfungswesen?

 

Veranstaltung am 05. Oktober 2017          ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltung am 19. Oktober 2017          ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltung am 02. November 2017      ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltung am 09. November 2017      ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltung am 29. November 2017      ⇒ AUSGEBUCHT

Veranstaltungsdauer jeweils 17:00 - ca. 20:00 Uhr. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter unserem Kontaktfenster an.


am 21.10.2017 in Biesenthal

für die FBG Barnimer Heide

Vortrag "Recht und Steuern für Forstbetriebe"

Referent RA Stephan J. Bultmann 


am 25.09.2017 in Lehnin

für den Landesbetrieb Forst Brandenburg

Vortrag anlässlich der Fachtagung der Leiter der Maschinenbetriebe und Forsttechnikreferenten des Bundes und der Länder " Kfz-Halterpflichten und -Haftung im Forsttechnikbetrieb"

Referent RA Stephan J. Bultmann


am 21.06.2016 in Potsdam

für das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft

Vortrag "Aktualisierung der Mustersatzungen für Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse"

Referent RA Stephan J. Bultmann


am 2. Februar 2013

Zentrale Schulungsveranstaltung "Wald: Recht & Steuern", mit Vorträgen u.a. zu folgenden Themen

  • Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, mehr...
  • Leitungsrechte und erneuerbare Energien, mehr...
  • Verkehrssicherungspflicht, mehr...

Referent RA Stephan J. Bultmann, weitere Informationen und Feedback


am 23. Januar 2013

Unternehmergespräch "Recht und Steuern", mit Vorträgen u.a.

  • Haftung von Organmitgliedern, mehr...
  • Steuerliche Behandlung von Forstbetrieben, mehr...

Referenten RA Stephan J. Bultmann und StB Hans Jürgen Bultmann


am 6. Dezember 2012

Unternehmergespräch "Recht und Steuern", mit Vorträgen u.a.

  • Rechtsfragen bei Kapitalanlagen, mehr...

Referent RA Stephan J. Bultmann